Die Bohrtechnik Kimpfler GmbH mit Firmensitz in Bad Wurzach wurde im August 2004 von Lothar Kimpfler gegründet.

Durch die langjährige Erfahrung des Firmengründers, der bereits seit 1991 Bohrungen durchführt, ist das Unternehmen heute zum Spezialisten in Sachen Erdwärme und Brunnenbau gewachsen.
Zusammen mit seinem Energie-Expertenteam begleitet Lothar Kimpfler, der seit 1993 den Qualifi- kationsnachweis „Bohrgeräteführer nach DIN 4021” führt, die Projekte von Beginn an bis zu den Anschluss- arbeiten und damit Projektende. Ein großer Vorteil für alle Bauherren,
  die somit einen einzigen Ansprech- partner haben, der zeitnah und schnell Auskünfte und Informationen geben kann. Aber auch nach erfolgreicher Inbetriebnahme der Anlagen steht Lothar Kimpfler mit Service und Wartung zur Verfügung.

Mit modernsten Bohranlagen, die für jedes Gelände einsetzbar sind, führt Lothar Kimpfler mit seinem Team Bohrungen in Deutschland und in Österreich durch. Die Qualität unseres Bohrunternehmens ist bestätigt durch die Zertifizierung "ZertBau W120". Zu den zufriedenen Kunden zählen private Bauherren sowie Auftraggeber von gewerblichen Großanlagen.
 
 
Bohren in den Bergen Ein Bohrprojekt anderer Art in den Alpen. Wer denkt, dass man in den Bergen
wegen der Höhenlage auf Erdwärme verzichten muss, täuscht sich. Ein aktuelles Projekt inmitten der
österreichischen Alpen zeigt, nichts ist unmöglich mit dem richtigen Partner und einer guten Vorbereitung.
Mit schwerem Gerät auf kleinen Straßen und Wegen hinauf zur Bohrstelle mit einer gigantischen Aussicht
über die Täler. Unser Bohrteam genoß die Aussicht bei bestem Bohrwetter hoch oben am Bauobjekt.



ERDSONDENSCHAUBOHRUNG Wir veranstalteten gemeinsam mit unserem Partner "Rast GmbH, Sanitär
Heizung" eine Schaubohrung an einem unserer Bauobjekte. Dabei bohrten wir ein Bohrloch mit einer Tiefe von
240 Meter. Nach der Installation und der Positionierung des Bohrgerätes ging es unter den Augen vieler
Zuschauer los mit der Bohrung. Erstaunlich wie das Bohrgerät in kleine Einfahrten und Baulücken passt,
so können wir mühelos Bohrungen mit den verschiedensten Anforderungen gewährleisten. Reges Interesse
hatte auch das Regionalfernsehen vom SWR. Vor Ort informieren sich die Reporter umfassend über die vor-
genommene Bohrung und das Einbringen der Erdsonde. Geschäftsführer Lothar Kimpfler beantwortete
Fragen und erklärte dabei das Vorgehen seiner Mitarbeiter.



Für unser Team suchen wir ab sofort einen: GERÄTEFÜHRER/FACHARBEITER oder Landmaschinen-
mechaniker mit LKW- Führerschein für Geothermie/Erdwärmebohrungen.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Für unser Team suchen wir ab sofort einen: BOHRHELFER mit LKW- Führerschein.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.